Ergebnis

5/5

BESTES PRODUKT

5/5

PREIS/LEISTUNG

5/5

SEHR GUT

5/5

SEHR GUT

4/5

GUT

Bild

Modell

AEG T77684EIH

Siemens iQ500

AEG T8DE86685

Miele TCE 530 WP Active Plus

Beko DCU 7330

Restlaufanzeige

Feuchtesteuerung

Trommelinnenbeleuchtung

Kindersicherung

Typ

frei­ste­hend

frei­ste­hend

frei­ste­hend

frei­ste­hend

unter­b­au­fähig, frei­ste­hend

Bauart

Wär­m­e­pum­pen­trockner

Wär­m­e­pum­pen­trockner

Wär­m­e­pum­pen­trockner

Wär­m­e­pum­pen­trockner

Kon­den­strockner

Energie-Effizienzklasse

A+++

A++

A+++

A+++

B

Stromverbrauch pro Jahr Kosten pro Jahr

177 kWh
ca. 50,78 €

232 kWh
ca. 66,58 €

177 kWh
ca. 50,78 €

171 kWh
ca. 49,06 €

504 kWh
ca. 144,60 €

Trockenzeit

215 Minuten

135 Minuten

173 Minuten

177 Minuten

116 Minuten

Fassungsvermögen

8 kg

8 kg

8 kg

8 kg

7 kg

Programmauswahl

16

15

10

11

15

Lautstärke

65 dB

65 dB

65 dB

66 dB

65 dB

Maße

85 x 60 x 63 cm

84,2 x 59,8 x 59,9 cm

85 x 60 x 63 cm

85 x 59,6 x 63,6 cm

85 x 59,5 x 54 cm

Gewicht

59 kg

55 kg

49,9 kg

57 kg

36 kg

Vorteile

  • beson­ders ener­gie­spa­rend und umwelt­f­reund­lich
  • wech­sel­barer Tür­an­schlag
  • Ablauf über Kon­den­sat­schlauch
  • mit großer Schon­trommel
  • 40-Minuten-Sch­nelltrock­nung
  • selb­st­r­ei­ni­gender Kon­den­sator
  • beson­ders scho­nende Trock­nung
  • beson­­ders sanft und scho­­nend
  • beson­­ders ener­­gie­­spa­­rend und umwel­t­­f­­reun­d­­lich
  • auto­­­ma­­­ti­­­scher Knit­­­ter­­­schutz
  • beson­­­ders ener­­­gie­­­spa­­­rend und umwel­t­­f­­­reun­d­­­lich
  • auto­­­ma­­­ti­­­scher Knit­­­ter­­­schutz
  • beson­ders guter Geruch über Fra­grance Dos
  • direkter Kon­dens­was­ser­ablauf
  • mit Baby­Pro­tect-Pro­gramm
  • Sig­nal­ab­wahl mög­lich
  • auto­ma­ti­scher Knit­ter­schutz

Trockner Vergleich - Kein lästiges Wäsche aufhängen mehr

Wer den Platz dafür hat, stellt sich gerne einen Wäschetrockner in die Wohnung. Gerade im Winter wenn es nasskalt ist, ist sehr praktisch, da die Wäsche innerhalb kürzester Zeit trocken ist, sodass man die Wäsche nicht auf Wäscheständern in der ganzen Wohnung verteilen muss. Aber auch hier gibt es verschiedene Arten von Trocknern, mit unterschiedlichen Technologien und ihren Vor- und Nachteilen. Wir haben für Sie die unterschiedlichen Modelle miteinander verglichen.

Verschiedene Arten von Trocknern

Im Großen und Ganzen gibt es drei verschiedene Arten von Trocknern, die mit unterschiedlichen Technologien funktionieren: Ablufttrockner, Kondenstrockner und Wärmepumpentrockner. Der Ablufttrockner gehört zu den älteren Trockner-Modellen und leitet die verbrauchte Luft direkt nach draußen ins Freie. Hier wird daher ein Anschluss nach draußen benötigt, wodurch dieses Modell eher für Eigenheimbesitzer in Frage kommt.

Der Kondenstrockner kann in geschlossenen Räumen aufgestellt werden, da die Luft in einem geschlossenen Kreislauf bleibt. Die Feuchtigkeit der Wäsche wird kondensiert und in einem Behälter aufgefangen. Der Kondenstrockner ist eher für kleinere Mengen Wäsche ausgelegt, wodurch er sich besonders gut für Single-Haushalte eignet. Der Wärmepumpentrockner ist das neuste und teuerste Modell unter den Trocknern, allerdings auch das energieeffizienteste. Ähnlich wie bei dem Kondenstrockner bleibt die feuchte Luft im Trockner, wird aber hier mit einer Wärmepumpe abgekühlt. Die dadurch entstandene Energie wird dabei gesammelt und gespeichert.

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Die drei Trockner-Modelle unterscheiden sich stark in ihren Anschaffungskosten. Jedoch ist es empfehlenswerter einen Blick auf die Gesamtkosten zu werfen. Abluft- und Kondenstrockner sind zwar sehr günstig in ihrer Anschaffung, verbrauchen aber um einiges mehr als ein Wärmepumpentrockner. Deshalb ist im Sommer bei mir auch Trocknerverbot! 

Nach ein paar Jahren hat man die Kosten des Wärmepumpentrockners aber durch den effizienten Stromverbrauch wieder raus.

Ein weiterer Tipp ist, den Wäschetrockner an die Waschmaschine anzupassen. Bei Waschmaschinen gibt das Fassungsvermögen an, wie viel Kilogramm die Wäschetrommel an trockener Wäsche verkraften kann. Beim Trockner beziehen sich die Angaben auf feuchte Wäsche, die schwerer ist. Demnach sollten Sie einen Trockner mit etwas größerem Fassungsvermögen auswählen. Hat Ihre Waschmaschine beispielsweise 6 Kilo Fassungsvermögen, sollte der Trockner am besten 8 bis 9 Kilo aufnehmen. Als Extra können Sie noch darüber nachdenken, sich ein Gerät mit Feuchtigkeitssensoren zuzulegen. Diese erkennen, wenn die Wäsche trocken ist und halten an. So kann auf Dauer auch eine Menge Energie gespart werden.